Menü Suche
  • DE
  • EN

Adapterplatten

Präzise Werkstückspannung mit Adapterplatten von Ziegler+Schenk

Seit vielen Jahren ist Schenk führend in der Konstruktion und Fertigung hochpräziser Spannsysteme und Adapterplatten.

Kleinste Fertigungstoleranzen erfordern höchste Fertigungspräzision. Ausgehend von den Bezugspunkten liegen die Toleranzen für Höhen-, Abstands- und Stichmaße bei ± 0,005 mm.

Kostenersparnis:

Bei einem Typenwechsel bleibt die Maschine mit der Grundvorrichtung bestehen, es wird nur eine neue oder umgebaute Adapterplatte benötigt. Somit muss keine Vielzahl von verschiedenen Spannvorrichtungen bereitgehalten werden.

Bei einer Standardisierung der Schnittstelle sind Prototypen / Neuanläufe schnell und mit geringem Investment seriennah realisierbar.

Flexibilität:

Die Schnittstelle zwischen Maschine mit der Grundvorrichtung und der Adapterplatte bleibt immer gleich, so ist die Technologie auf unterschiedlichen Maschinentypen und auch auf unterschiedliche Maschinenhersteller adaptierbar.

Die Verlagerung von Kapazitätsspitzen oder auslaufender Produktionsmengen ist weltweit möglich – die Basistechnologie ist einfacher zu transferieren.

Präzision:

Hohe Produktionssicherheit durch gleichbleibende Qualität wird mittels einer hohen Präzision in der Adapterplatte erzielt (Wechselgenauigkeit im Bereich von unter +/- 0,005 mm).

Die Adapterplatte wird mit einem Datenträger ausgerüstet, alle wichtigen Produktionsdaten können dort gespeichert und ausgewertet werden. Adapterplatte und Werkstück bleiben durch den gesamten Fertigungsprozess miteinander verbunden.